Beratende Ingenieure für Grundbau und Grundwasser

München SKT

München, Generalinstandsetzung und Erweiterung des Oskar-von-Miller-Gymnasiums und des Maximiliansgymnasiums

Auf dem ca. 100 * 100 m großen Grundstück zwischen der Karl-Theodor-, Morawitzky-, Stury- und Siegfriedstraße werden in München Schwabing die denkmalgeschützten Gebäude des Oskar-von-Miller- und Maximiliansgymnasiums einer Generalinstandsetzung und Sanierung unterzogen.

Hierzu wird unter dem Pausenhof eine neue Zweifachturnhalle erstellt, deren
11 m tiefe Baugrube mit überschnittenen und rückverankerten Bohrpfählen Durchmesser 90 cm gesichert wird. Zur Auftriebssicherung der Turnhalle werden Stabverpresspfähle mit GEWI Durchm. 50 und 63,5 mm eingesetzt.

Ein Erweiterungsbau an der Karl-Theodor-Straße wird in einer bis zu 7 m tiefen Baugrube, die mit verankerten und ausgesteiften, überschnitten Bohrpfählen Durchmesser 60 cm gesichert.

Unter den Aulen entlang der Sturystraße werden die neuen Lüftungszentralen hergestellt. Hierzu werden rückverankerte und ausgesteifte Verbauwände sowie Unterfangungen im Düsenstrahlverfahren hergestellt. Zusätzlich wird eine aussteifende Sohle ebenfalls im Düsenstrahlverfahren ausgeführt. Die Arbeiten für die bis zu 10 m tiefen Baugruben sind weitgehend innerhalb der Bestandsgebäude unter beschränkter Höhe < 3,2 m durchzuführen.

Auf Grund von Lasterhöhungen und Tieferlegungen nahezu aller anderen Gebäudeteile werden die bestehenden Fundamente im Düsenstrahlverfahren (ebenfalls unter beschränkter Höhe < 3,2 m) unterfangen.

Für die Errichtung der Baugruben sind umfangreiche Wasserhaltungsmaßnahmen zur Entspannung des tertiären Grundwassers und zur Fassung von quartären Rest- und Schlosswasser, sowie von Tagwasser mit Wiederversickerung innerhalb des Baufelds erforderlich.

Die zugehörigen Erd- und Entsorgungsarbeiten zur Erstellung der Baugruben erfolgen in dieser Vergabeeinheit.

In der Abfolge der Spezialtiefbauarbeiten sind sowohl statisch-konstruktive aus der denkmalgeschützten Bausubstanz als auch naturschutzfachliche Gesichtspunkte  (z.B. Brutzeit Mauersegler) zu berücksichtigen. 

Bauherr:

Landeshauptstadt München
Baureferat Hochbau BAU-H42
Berg-am-Laim-Str. 47
81660 München

Auftraggeber:

Bauherr (s.o.)

Bauzeit:

Gesamtmaßnahmen: August 2018 - Juli 2022
Spezialtiefbau- und Wasserhaltungsarbeiten: September 2018 bis November 2020

Leistungen Rottmann + Biehler Partnerschaft mbB:

Lph. 6 im Januar und Februar 2018
Ausschreibung der Spezialtiefbau-, Wasserhaltungs- und Erdarbeiten
Lph. 7 Juni bis August 2018
Mitwirkung bei der Vergabe
Lph. 8 September 2018 bis November 2020
Fachbauleitung, Bauüberwachung, Dokumentation